Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland

Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland

Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland
für den Deutschen Tourismuspreis nominiert!

Auerbach/Markneukirchen, den 29.09.2011: Zwei Branchen, zwei Verbände, zwei Zielgruppen und eine logo Nominiertpfiffige Idee! Das sind die Zutaten, die im Vogtland zusammengerührt wurden und die hochkarätige Jury des Deutschen Tourismusverbandes von der klingenden Ferienregion Vogtland überzeugt haben. Die Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland wird vom Deutschen Tourismusverband als innovativ, kundenorientiert, wirtschaftlich, von hoher Qualität und als nachhaltig beurteilt. Hinter dem klangvollen Titel des gemeinsamen Projektes von Musicon Valley e.V. und Tourismusverband Vogtland e.V., verbirgt sich die Idee, spezielle Studienreisen für Musiker, Musikvereine und Orchester anzubieten. Mit der Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland werden erstmals Erlebnisreisen angeboten, um Musikbegeisterte und Hersteller auf eine völlig neue Art und Weise zusammen zu bringen. „Am Anfang stand die Frage: Wie kommen Hersteller näher an ihre Kunden? Wie gelingt es ganze Orchester und Musikvereine in die Region zu bringen und ihnen das Thema Musikinstrumentenbau auf unterhaltsame und nachhaltige Art und Weise zu vermitteln" sagt Frank Bilz, Marketingleiter Musicon Valley und einer der Ideengeber für das Projekt. „Es lag nahe, die Frage, wie es gelingen könnte, Fachbesuche, Bildungserlebnisse und Erholungstourismus in anspruchsvolle und bezahlbare Reisepakete zu packen, mit den Tourismusfachleuten Michael Hecht und Bärbel Borchert vom vogtländischen Tourismusverband zu beraten" beschreibt Simone von der Ohe, Geschäftsführerin von Musicon Valley e.V. die Vorgehensweise. Beide Fachverbände kümmern sich schließlich um die Vermarktung zweier Branchen, Musikinstrumentenbau und Tourismus. „Die Zusammenarbeit beider Verbände begann schon vor rund zehn Jahren, als ein touristisches Leitbild und touristische Leitprodukte für die Region definiert wurden", blickt Landrat Dr. Lenk als Vorsitzender des Tourismusverbandes zurück. „Das Vogtland ist Zentrum des deutschen Musikinstrumentenbaues - nahezu alle Orchesterinstrumente werden hier in meisterlicher Handwerkstradition gefertigt. Da lag es nahe, die Musik und den Musikinstrumentenbau auch touristisch als Alleinstellungsmerkmal zu nutzen. Mit dem Know-how beider Verbände ist uns nun der Durchbruch gelungen. Das beweist, dass man auch als relativ kleine Tourismusregion mit kreativen und innovativen Ideen auf der Deutschen Tourismusbühne eine große Rolle spielen kann. Mit dem vogtländischen Projekt unter die ersten Acht aus ganz Deutschland zu kommen und die Nominierung zum Deutschen Tourismuspreis zu erhalten, ist eine hohe Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit" schätzt Dr. Lenk mit einem Dank an alle Mitstreiter des Projektes ein.

 

Ansprechpartner: Frank Bilz, Marketingleiter Musicon Valley e.V.: 037422 - 402930
Bärbel Borchert, Marketingleiterin TVV e.V.: 03744 - 1888654

 
 
 
Logo Skiwelt