Kurzfilme erzählen Geschichten vom Kammweg
© Renè Eckert

Kurzfilme erzählen Geschichten vom Kammweg

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland ist jetzt auch in Kurzfilmen zu erleben. Die Tourismusverbände Vogtland und Erzgebirge haben sich gemeinsam mit dem vogtländischen Filmemacher René Eckert aufgemacht, Sachsens längsten Qualitätswanderweg einmal von einer anderen Seite zu zeigen. Abseits ausschließlich schöner Naturaufnahmen sollten vor allem die Menschen und Geschichten am Wegesrand näher porträtiert werden. Diese Persönlichkeiten und ihre Erzählungen zeigen ein ganz persönliches Bild der Region am Kamm und deren Bewohner. Es entstanden im Laufe von sechs Monaten zehn Kurzfilme, die nun in den kommenden Wochen auf der Internetseite www.kammweg.de sowie auf den Seiten verschiedener Sozialer Netzwerke veröffentlicht werden. Porträtiert wurden unter anderem eine Spielzeugmacherfamilie aus Seiffen, ein Naturführer des Naturparkes Erzgebirge-Vogtland, Wandervereinsmitglieder und ein Schaubergwerksmitarbeiter. Alle Akteure arbeiten, wohnen oder agieren am Kammweg und haben daher ihre ganz persönlichen Beziehungen und Erlebnisse zu berichten.

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland wurde Anfang 2014 bereits zum zweiten Mal mit dem Qualitätssiegel „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland" durch den Deutschen Wanderverband ausgezeichnet. Seit 3 Jahren gehört der Kammweg zu den Top Trails of Germany, einer Marketingkooperation von Deutschlands schönsten Wanderwegen. Offiziell wird die diesjährige  Wandersaison am Kammweg am 1. Mai eröffnet. Die passenden Wanderangebote für 2014 sind unter www.kammweg.de zu finden.

 
 
 
Logo Skiwelt